Die Kolonie der Hunde

Ataris Reise

Wundervoller und etwas durchgeknallter Stop-Motion-Animationsfilm über einen Jungen, der sich auf die Suche nach seinem verlorenen Hund begibt. Der Film spielt im Japan der Zukunft, wo die Hundegrippe eine Gefahr für die Bevölkerung wird. Alle Vierbeiner werden kurzerhand auf Trash Island, eine Müll-Insel, vor der Küste verbannt, darunter auch der Bodyguard-Hund Spots. Er gehört Atari, dem 12-jährigen Sohn des Bürgermeisters, der die Hunde-Verbannung angeordnet hat. Atari fliegt mit einem gekaperten Flugzeug auf die Müll-Insel, um Spots zu suchen. Auf der Insel freundet Atari sich mit einem Rudel Mischlingshunden an. Zusammen brechen sie zu einer Reise auf, die das Schicksal und die Zukunft des ganzen Stadtteils entscheiden wird. Verrücktes Stop-Motion-Abenteuer für die ganze Familie.

„Isle of Dogs – Ataris Reise“, ab 10. Mai im Kino

Kommentare

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

2605271
2605267