Kasimir Karton

Unser Hörbuchtipp

Es ist fast so, als wäre Kasimir unsichtbar. Wenn er sich meldet, übersieht ihn seine Lehrerin, im Sportunterricht wird er nie in irgendeine Mannschaft gewählt und sogar seine Eltern vergessen manchmal, seinen Platz am Esstisch zu decken. Doch Kasimir macht das nicht allzu viel aus, denn er hat ja immerhin Fleur, seine geliebte Zwillingsschwester und engste Vertraute. Gemeinsam erleben die beiden Abenteuer und verstehen sich blind. Doch die Geschwisterliebe bröckelt, als Kasimir belauscht, wie seine Eltern sich über Fleurs unsichtbaren Freund beschweren. Wie, Fleur hat einen unsichtbaren Freund und hat Kasimir nichts von ihm erzählt? Langsam dämmert es Kasimir, dass womöglich er dieser unsichtbare Freund ist und in Wirklichkeit gar nicht existiert. Bei den «Anonymen Eingebildeten» trifft er auf andere unsichtbare Freunde und schmiedet einen Plan: Er bittet Fleur, ihn gehen zu lassen, damit er herausfinden kann, wer er wirklich ist.

Gelesen vom Schauspieler Ulrich Noethen ein geniales Hörerlebnis für die ganze Familie, bestens geeignet für lange Autofahrten.

Michelle Cuevas: Kasimir Karton – Mein Leben als unsichtbarer Freund, Der Audio Verlag (DAV), 3 CDs, 3h 22min, Fr. 21.50

Hörprobe Kasimir Karton

Kommentare

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

2605271
2605267