Mauro Caviezel

Er lebt seinen Traum als Skirennfahrer: Der 29-jährige Bündner Mauro Caviezel setzt seit seiner Lehre voll auf den Profisport.

SPICK-Fragen an Mauro Caviezel:

Worauf bist du am meisten Stolz in deiner bisherigen Karriere?
Auf den 3. Platz an der Heim-WM 2017 und dass ich nach langjährigem Verletzungspech nicht aufgegeben habe.

Was ist dein grösster Traum?
An die Weltspitze zu gelangen.

Was war der bisher schwierigste Moment in deiner Karriere?
Eine Verletzung in der Saison 2012/13, infolge derer ich zwei Saisons aussetzen musste und lange nicht wusste, ob ich jemals wieder Spitzensport betreiben kann.
   
Was ist dein Ziel für die Olympischen Winterspiele 2018?
Dabei zu sein und um Medaillen zu kämpfen.

War es schon immer dein Traum, Skirennfahrer zu werden?
Ja, das war schon von klein auf in meinem Kopf.

Wie kamst du zum Skifahren?
Durch meine Eltern habe ich den Weg auf die Skipisten gefunden. Die Faszination Skisport hat mich vom ersten Tag an gepackt.

Was ist das Wichtigste, um ganz vorne an der Spitze mitzufahren?
Hart an sich arbeiten, nicht aufgeben und schneller sein als die anderen.

Wieviel ist Talent und wieviel harte Arbeit und Ehrgeiz?
Das ist von Athlet zu Athlet unterschiedlich. Bei der heutigen Dichte braucht es sicher von beidem genug.

Wie oft trainierst du pro Woche?
Zwischen 24 und 28 Stunden.

Was rätst du SPICK-Leserinnen und SPICK-Leser, die auch von einer Karriere als Skirennfahrer träumen?
Glaubt an euch und euer Ziel, arbeitet hart dafür und gebt nicht gleich auf.

Hättest du dir auch eine andere Sportart vorstellen können als Skifahren?
Ich habe bis zum 16. Lebensjahr zusätzlich Fussball gespielt. Skifahren war aber immer meine grosse Passion.

Was machst du in deiner Freizeit am liebsten?
Zeit mit Freunden und Familie verbringen.

Welche Musik hörst du am liebsten?
Während dem Training höre ich härtere Musik, ansonsten alles Mögliche.

Hast du einen Lieblingssong?
Down South von Jeremy Loops oder Songs von 77 Bombay Street

Was ist dein Lieblingsbuch? «Der nächste Schritt» von Ueli Steck

erstellt von Tanja Millius

Kommentare

Jetzt kommentieren

Keine Kommentare

2605271
2605267