Delfin

Der Grosse Tümmler ist eine weit verbreitete Art der Delfine. Durch die Fernsehserie «Flipper» wurde das Tier zum bekanntesten aller Delfinarten. Delfine schlafen immer nur mit einer Hirnhälfte, die andere bleibt wach. Ebenso bleibt ein Auge offen. So sind die Tiere selbst im Schlaf auf der Hut vor Angreifern und vergessen auch nicht, zum Atmen aufzutauchen. In ihrer Schnauze haben sie bis zu 80 gleich grosse Zähne. Mit ihnen werden kleine Fische gepackt, die der Delfin dann im Ganzen verschlingt.

Delfine
Bild: © shutterstock.com
Name:Delfin, Grosser Tümmler
Klasse:gehört zur Familie der Delfine in der Säugetier-Gruppe der Zahnwale
Länge:1,75 bis 4 Meter
Gewicht:150 bis 300 Kilo
Geschwindigkeit:bis zu 25 km/h
Feinde:Haie
Lebensraum:alle Weltmeere, vor allem in tropischen Breiten, Mittelmeer, besonders in Küstennähe
Nahrung:kleine Fische
Tauchtiefe:300 Meter
Nachwuchs:Tümmler-Mütter bringen nach einer 12-monatiger Tragzeit (Schwangerschaft) ein einzelnes Kalb zur Welt, das sie über ein Jahr lang säugen.
Spezielles:Fischförmige Gestalt, kurze, schnabelförmige Schnauze, Haut grau, Bauch heller, dunkle Finne (Rückenflosse)