Koala

Koalas fressen ausschliesslich Eukalyptusblätter. Und auch da sind sie nochmal wählerisch: Von den paar hundert Arten der Bäume, die es in Australien gibt, schmecken ihnen nur wenige. Koalas sind langsame, nachtaktive, einzelgängerische Baumkletterer, die 20 Stunden am Tag in Astgabeln schlafen. Die Jagd auf die Beuteltiere ist seit 1937 verboten. Noch gibt es rund 100’000 Koalas.

Koala
Bild: © shutterstock.com
Name:Beutelbär oder Koalabär
Klasse:Beuteltiere
Grösse:60 - 85 cm
Gewicht:6 - 12 kg
Geschwindigkeit:bis zu 25 km/h
Gefährdung:durch Roden der Wälder und Waldbrände wird ihr Lebensraum immer kleiner
Lebensraum:Lichte Eukalyptuswälder entlang der Ostküste Australiens.
Nahrung:praktisch ausschliesslich Eukalyptusblätter
Alter:10 bis 20 Jahre
Nachwuchs:Die Tragzeit beträgt 35 Tage. Bei der Geburt krabbelt das Junge selbständig aus der Kloake in den Beutel. Es wiegt dann weniger als ein Gramm und ist etwa 2 cm lang, blind und nackt.
Spezielles:Koalas haben flauschiges, silbergraues Fell, am Bauch sind sie etwas heller. Sie haben einen grossen Kopf mit grossen, runden Ohren und dunkler, nackter Nase, lange Arme und Beine mit Greifhänden und –füssen, sowie scharfen Krallen, Stummelschwanz, hervorragender Geruchssinn, feines Gehör und schwache Augen.