Krokodil

Krokodile lebten schon zu Zeiten der Dinosaurier. Sie sind sehr geduldige Jäger und können bis zu einer Stunde ruhig unter Wasser bleiben und ihre Opfer beobachten. Und das ohne Luft zu holen. Um ihre Beute fressen zu können, packen sie sie und drehen sich einige Male um ihre eigene Achse. Man nennt das auch Todesrolle. Fällt ihnen dabei ein Zahn aus, wartet unten schon der nächste. Ob aus einem Krokodilei ein Weibchen oder ein Männchen wird, entscheidet übrigens die Temperatur. Bei weniger als 30 Grad schlüpfen Weibchen, bei mehr als 30 Grad Männchen.

Krokodil
Bild: © shutterstock.com
Name:Krokodil
Klasse:Reptilien
Grösse:1 - 6 m
Gewicht:100 - 800 kg
Geschwindigkeit:je nach Art zwischen 20 und 35 km/h
Feinde: keine natürlichen Feinde
Lebensraum:In Flüssen, Meeren und Seen in Afrika, Asien, Australien und Mittelamerika.
Nahrung:Fische, Schildkröten und Säugetiere
Alter:20 - 60 Jahre
Nachwuchs:Krokodile legen 20 bis 80 Eier
Spezielles:Krokodile sind Einzelgänger. Oft werden sie wegen ihres Leders gejagt.