Ein ganz und gar höllischer Trank

Theater

Bild: © Stückplakat: Studio Geissbühler

Der satanarchäolügen…? Klingt kompliziert, die Geschichte ist aber witzig und topaktuell: «Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch» von Kinderbuch-Autor Michael Ende. Aktuell zu sehen als Familienstück in einer Inszenierung des Schauspielhauses Zürich. Es ist Silvester und Schwarzmagier Irrwitzer und Geldhexe Tyrannja Vamperl haben zu wenige böse Taten vollbracht. Helfen kann nur noch ein Zaubertrank, mit dessen Hilfe bis Mitternacht möglichst viele Katastrophen in der Welt verursacht werden sollen. Rabe Jakob Krakel und Kater Maurizio di Mauro wollen das verhindern, doch die Zeit läuft …

«Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch», noch bis Anfang März im Pfauen, Zürich

Mehr Infos unter: www.schauspielhaus.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.