Natistar! Breel Embolo

Vom Quartierverein zur Nati

Bild: © Marco Iacobucci Epp / shutterstock.com

Es ist eine Karriere wie aus dem Bilderbuch: Als jüngster Spieler überhaupt wurde Breel Embolo an der Fussball-EM 2016 in das Aufgebot der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft aufgenommen. Seitdem ist der Stürmer regelmässig im Einsatz für die Schweizer Nati – und nicht selten für eine Match-entscheidende Spielszene verantwortlich. Dabei hätte auch alles ganz anders kommen können im Leben von Breel Embolo. Er wurde 1997 im zentralafrikanischen Land Kamerun geboren, doch dort sah ihre Mutter keine Perspektive für Breel und seinen Bruder und zog deshalb mit ihren Söhnen nach Basel. Mit neun Jahren begann Breel Embolo seine Karriere beim Basler Quartierverein Nordstern. Zum ersten Mal bei einem Profispiel wurde er im Jahr 2014 eingewechselt. Das war im Europa-League-Spiel gegen den FC Red Bull Salzburg. Nur wenige Tage danach konnte er zum ersten Mal für die erste Mannschaft des FC Basel auflaufen. Breel Embolo schoss vier Minuten nach seiner Einwechslung sein erstes Tor, am Schluss stand es 5:0. Wenn Breel nicht gerade für die Schweizer Nati auf dem Platz steht, ist der Stürmer bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag – und macht seinem Verein durchaus Freude. Jetzt sind wir gespannt auf die nachgeholte Europameisterschaft im nächsten Jahr – und Breels Einsatz für die Nati.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.