Mobbing in der Schule

Frage an 147.ch: Zwei andere Jungen stossen mich bei jeder Gelegenheit, sobald der Lehrer nicht schaut. Das geht jetzt schon so lange, ich weiss gar nicht was ich tun soll! David, 9 Jahre (Name geändert)

Bild: © 271 EAK MOTO / shutterstock.com

Lieber David!

Gut, dass du entschieden hast, diese unangenehme Situation nicht mehr allein auszuhalten. Wie du schreibst, leidest du bereits längere Zeit unter dem Verhalten der beiden Jungen.

Ihr Verhalten wird als Mobbing bezeichnet. Mobbing lebt vom Schweigen. Solange niemand darüber redet, gehen die Schikanen meist weiter und das ist für Betroffene sehr belastend. Wenn die Situation schwierig bleibt, ist es wichtig, mit einer erwachsenen Person darüber zu reden. Beispielsweise einer Lehrperson, den Eltern, der Schulsozialarbeiterin oder anderen Erwachsenen. Manchen Kindern hilft es, wenn sie wie in einem Tagebuch aufschreiben, was wann abläuft. So kannst du Erwachsenen im Gespräch erklären, was passiert, wenn die Lehrpersonen gerade nicht hinschauen können.

Sich allein gegen Mobbing zu wehren, ist schwierig. Die Täterinnen oder Täter machen weiter, weil sie sich unbeobachtet fühlen. Wir möchten dich ermuntern, Verbündete zu suchen. Überlege dir, welche Kollegen und Kolleginnen dir zur Seite stehen könnten. Es kann bereits helfen, dass du dich organisierst, um in der Schulpause und auf dem Schulweg nicht alleine zu bleiben.

Manchmal hilft es auch, laut zu werden. Die beiden Jungen werden es nicht mögen, wenn du die Aufmerksamkeit auf euch lenkst. Ganz wichtig ist, dass du versuchst, mutig Dinge auszuprobieren, damit das Mobbing aufhört. Das braucht über längere Zeit deinen Mut und deine Geduld. Doch du wirst sehen: Es lohnt sich, mutig zu sein und sich zu wehren.

Liebe Grüsse, dein 147.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.