Ich hätte gern ein Haustier!

Ich hätte gern ein Haustier, meine Eltern erlauben es mir aber nicht. Wie kann ich sie überzeugen? Luca, 10 Jahre (Name geändert)

Bild:©FamVeld/shutterstock.com

Lieber Luca!

Wir verstehen, dass du dir ein Haustier wünschst. Weisst du, weshalb dir deine Eltern das nicht erlauben? Je nachdem, was für Gründe deine Eltern haben, kannst du versuchen, einen Kompromiss zu finden.

Ein Haustier braucht Pflege, Zuwendung und kostet Geld. Ein Hund ist in der Regel ein treuer Begleiter, braucht jedoch täglich mehrmals Auslauf und kann nicht den ganzen Tag allein gelassen werden. Eine Katze hingegen schon, wenn für das Futter gesorgt wird. Doch Katzen sind sehr unabhängig. Fische sind spannend zum Beobachten, aber man kann sie nicht streicheln. Kleintiere wie Meerschweinchen brauchen Gesellschaft und müssen immer mindestens zu zweit gehalten werden.

Vielleicht befürchten deine Eltern, dass du schnell die Lust verlierst und sie sich dann um das Tier kümmern müssen. Der erste Schritt ist also, dass du dich genau über die Haltung deines gewünschten Tieres informierst und dir überlegst, ob du genügend Zeit aufwenden kannst. Ein Wochenplan mit Zeiten, wann du was machst, zeigt deinen Eltern, dass du dich damit auseinander gesetzt hast.

Nicht alle Familien können sich ein Haustier leisten. Vielleicht kannst du etwas an die Kosten beisteuern? Du könntest aber auch mal in deiner Nachbarschaft fragen, ob jemand froh ist, wenn du dich regelmässig oder in der Ferienzeit um ihr Haustier kümmerst. Auch so hast du die Möglichkeit, eine Beziehung zu einem Tier aufzubauen und Erfahrungen zu sammeln.
Liebe Grüsse, dein 147.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.