Mag mich der Freund meiner Mutter nicht?

Frage an 147: Meine Mutter hat seit einem Jahr einen neuen Freund, der überwiegend bei uns lebt. Darf der mir etwas verbieten? Moritz, 13 Jahre (Name geändert)

Bild: © Robert Hoetink / shutterstock.com

Lieber Moritz!
Es ist nicht einfach, wenn ein Elternteil einen neuen Partner findet und sich Kinder mit einer «fremden» Person auseinandersetzen sollen. Wenn man mit dieser Person viel zusammenlebt, muss man sich möglicherweise erst finden. Du hast dir den neuen Mann ja nicht selbst ausgesucht, sondern deine Mutter.

Ob der neue Freund deiner Mutter dir etwas zu sagen hat, kann man nicht mit ja oder nein beantworten. Ihr lebt auch zusammen und wenn man zusammenwohnt, braucht es Abmachungen und Regeln. Es ist normal, dass es dabei zu Diskussionen oder sogar Streitereien kommt. Jede Person hat eigene Bedürfnisse und es gilt, Kompromisse zu schliessen, mit denen alle leben können.

Wichtig ist, dass sich alle an diese Regeln halten, du genauso wie deine Mutter und ihr Freund.

Du hast Mühe, wenn er dir etwas verbietet. Rechtlich ist es so, dass deine Mutter das Sorgerecht für dich hat, allenfalls zusammen mit deinem Vater. Das bedeutet, dass deine Mutter alles, was dich betrifft, entscheidet. Wir haben jedoch den Eindruck, dass es nicht um den rechtlichen Aspekt geht, sondern darum, dass eure Beziehung noch nicht soweit ist, dass du von ihm erzogen werden willst.

Um eure Beziehung zu verbessern, könnt ihr beide etwas tun. Gemeinsame Erlebnisse, bei denen ihr Spass habt, verbinden. Zudem finden wir es wichtig, dass du in einem ruhigen Moment mit deiner Mutter über das Thema sprichst. Erkläre ihr, wie es dir geht, was deine Sorgen und Wünsche in Bezug auf ihren Freund sind. Es braucht klare Abmachungen zwischen euch dreien, damit das Zusammenleben für alle angenehm ist.

Liebe Grüsse, dein 147.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.