Meine Freundin hat Schluss gemacht.

Meine Freundin hat Schluss gemacht. Ich fühle mich so elend, aber auch wütend. Was jetzt? Leo, 13 Jahre (Name geändert)

Bild:©Cara-Foto/shutterstock.com

Lieber Leo!
Liebeskummer tut sehr weh und leider gibt es dagegen kein Wundermittel. Wichtig ist, dass du deine Gefühle wie Wut, Trauer oder Verzweiflung zulässt.

Es kann heilsam sein, zu weinen, zu schreien oder zu schimpfen und auf ein Kissen zu boxen oder Zeitungen zu zerreissen. Manchmal tauchen auch Rachegefühle auf. Ihnen solltest du aber nicht nachgeben, wahrscheinlich würdest du es später bereuen. Es ist auch keine gute Idee, deiner Ex zu drohen oder sie zu beleidigen. Damit machst du dich erst noch strafbar.

Vielen hilft es, mit Freunden zu reden. Gute Freunde laufen nicht gleich weg, wenn es einem schlecht geht.

Auch wenn du es dir im Moment nicht vorstellen kannst, irgendwann wirst du darüber hinwegkommen. Zudem fällt es dir leichter, deinen Kummer zu verarbeiten, wenn du einen Schlussstrich ziehst. Vielleicht hilft dir ein Abschiedsritual, zum Beispiel Liebesbriefe oder andere Erinnerungsstücke zu verbrennen.

Geh nach Möglichkeit auf Abstand und folge deiner Ex auch in den sozialen Medien nicht länger. Obwohl es im ersten Moment schmerzt, langfristig macht das die Trennung leichter.

Auch wenn du dich am liebsten zu Hause verkriechen würdest, versuche trotzdem etwas zu unternehmen. Suche nach Dingen, die dir Spass machen, ob alleine oder mit Freunden. Es ist zwar nicht gleich wie vorher, lenkt aber ab. Und mit der Zeit wird der Spass zurückkehren. Übrigens, auch Bewegung hebt die Laune.

Es braucht Zeit, darüber hinwegzukommen. Sei deshalb nachsichtig mit dir selbst.

Liebe Grüsse, dein 147.ch

Noch nicht genug?
Noch nicht genug?
Wünsch dir doch die SPICK Schlaumeier-Box, mit vielen tollen Geschenken zu Weihnachten. Bis 11. Dezember kostet sie nur CHF 129.50 satt CHF 189.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.