Meiner Kollegin geht es nicht gut

Frage an 147.ch: Meiner Kollegin geht es nicht gut. Sie ist oft traurig und kommt müde in die Schule. Ich weiss gar nicht, wie ich ihr helfen kann. Was soll ich tun? Nicole, 12 Jahre (Name geändert)

Bild: © Africa Studio / shutterstock.com

Liebe Nicole!

Du machst dir Sorgen um deine Kollegin und möchtest ihr helfen. Schön, dass du nicht wegschaust. Es gibt viele Gründe, wieso es deiner Freundin nicht gut gehen könnte. Vielleicht hat deine Kollegin Streit mit den Eltern oder mit Freunden, Liebeskummer oder persönliche Probleme und braucht Unterstützung.

Was du tun kannst: Nimm dir Zeit und sage ihr, dass du merkst, dass es ihr nicht gut geht und du ihr gerne helfen möchtest. Frage nach, was genau abläuft in ihrem Leben und biete ihr deine Unterstützung an.

Du kannst deiner Kollegin zeigen, dass sie dir wichtig ist, zum Beispiel mit einer netten Nachricht oder einer kleinen Aufmerksamkeit. Unternimm etwas in der Freizeit mit ihr. Wähle etwas aus, das ihr beide gerne macht, beispielsweise zusammen ins Kino gehen, gemeinsam Musik hören oder miteinander spazieren gehen – sobald all das trotz Corona wieder geht. Je nachdem, was deiner Kollegin guttut und sie ablenkt.

Es kann sein, dass es deiner Kollegin trotz deiner Hilfe schlechter geht. Das ist nicht, weil du ihr nicht genug hilfst, doch manchmal braucht man einfach mehr Unterstützung. Ermutige sie in diesem Fall, sich Hilfe von einem Erwachsenen zu holen. Das können ihre Eltern, Grosseltern, Gotte, Götti oder die Schulsozialarbeit sein. Wenn sie möchte, kannst du sie bei einem solchen Gespräch begleiten.

Auch du kannst dich an jemanden wenden, wenn du das Gefühl hast, dass es für dich zu viel wird. Wichtig ist, dass du gut zu dir schaust. Nur wenn es dir gut geht, kannst du für deine Freundin da sein.

Liebe Grüsse, dein 147.ch

2 Kommentare zu “Meiner Kollegin geht es nicht gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.