Mina und die Traumzauberer

hoffentlich bald im Kino

Minas Leben wird auf den Kopf gestellt, als die neue Verlobte ihres Vaters und deren Tochter bei ihnen einziehen. Ihre Stiefschwester mag sie überhaupt nicht. Da entdeckt sie plötzlich verwundert, dass sie eine neue Fähigkeit besitzt: Sie hat die Gabe, in die Träume anderer Menschen einzugreifen. Dabei kann sie die Traumgebilde in die von ihr gewünschte Richtung lenken oder die Träume in den Köpfen der Schlafenden sogar ganz neu erschaffen. Zur Seite stehen ihr dabei die Traumzauberer, die wahre Profis bei der Inszenierung von nächtlichen Geschichten sind. Daraufhin beschliesst Mina, ihr neues Talent einzusetzen, indem sie Jenny eine Lektion erteilt. Doch sie muss schnell erkennen, dass diese Aktion vielleicht nicht die beste Idee war. Ihre Stiefschwester wacht nämlich nicht mehr auf. Mina muss ein letztes Mal in die Traumwelt zurück, um sich den Träumen zu stellen und Jenny zu retten.

«Mina und die Traumzauberer», ab 9. April im Kino

Wegen der momentanen Lage in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie bleiben die Kinos in der ganzen Schweiz bis mindestens 19. April 2020 geschlossen.

1 Kommentar zu “Mina und die Traumzauberer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.