Sarahs Höhenflug

Weltcup im Freestyle-Skiing…

Bild:©Artur Didyk/shutterstock.com

Die Olympischen Winterspiele in China, einem Land, in dem Minderheiten und Andersdenkende unterdrückt werden? Das sorgte schon vorab weltweit für Kritik.

Doch Wintersport findet auch jenseits von Peking statt. Da ist zum Beispiel die Wettkampfserie zum Weltcup im Freestyle-Skiing. Und da erlebte die Genferin Sarah Höfflin von Beginn an Höhenflüge.

Zum Start im Oktober beim «Big Air» in Chur wurde Sarah starke Zweite. Und als sie beim zweiten Termin in Stubai wieder den zweiten Platz holte, brachte ihr das den Spitzenplatz in der Gesamtwertung.

Sieben Disziplinen gibt es im Freestyle Skiing, die 31-jährige Sarah startet im Hindernis-Parcours «Slopestyle» und in der Sprungschanzen- Kategorie «Big Air». Wir drücken die Daumen bis zum Weltcup- Final Ende März in Silvaplana.

Vielleicht kann Sarah ihrem Olypmia-Gold von 2018 ja dann mindestens eine weitere Medaille hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.