Umfrage: Wölfe

Gehören Wölfe in die Schweiz?

© Von Anastasiia Cherniavskaia /shutterstock.com

18 Kommentare zu “Umfrage: Wölfe

  1. Wölfe sind schöne Tiere, kluge Tiere und schlaue Tiere. Sie sind auch ein Lebewesen und wollen auch leben. Wir sollten ihnen mehr Raum zum leben geben. Sie sind wirklich ruhige Tiere und wenn wir einem begegnen, dann haben die viel mehr schiss als wir von ihnen. Die Bauern hätten dann wirklich nicht so Freude. 🙂 😉

  2. Wölfe sind Wildtiere und sind gefährlich wenn sie sich den Menschen und Schafen nähern sollte man sie vertreiben.
    Jedoch sind sie friedlich kann man sie in Ruhe lassen.

  3. Wölfe sind wichtig. wie der Luchs essen sie die Tiere, von denen es im Wald zuviel hat. Ausserdem gehört es zum Jagdinstinkt dazu sie jagen.

  4. Ich kann die Bauern und co. schön verstehen das sie Angst um ihr Vie haben aber immer noch kein Grund Tiere ab zu knallen! Oder?! Und ausserdem du „Max zemp“ die Hunde stammen von den Wölfen ab nicht ungekehr

  5. Ich wohne in den Bergen in Graubünden und wohne in einer Bio-Bauernfamilie. Ich sage es darf Wölfe geben, aber es sind viel zu viele. Ihr in Zürich oder so (auf jeden Fall die meisten) habt ja keine Ahnung wie es um die Bauern steht. Hier wurden fast alle Tage Tiere gerissen. Jetzt im Winter kommen die Wölfe auch in die Ställe. Bei uns kommen die Wölfe sogar am helllichten Tag in die Wohnsiedlungen. Letzten Sommer haben ziemlich viele Bauern Schafe und Kühe verloren. Das hat auch zu tun mit dem Thema im April Spick zu tun ‚Was Bio-Bauern besser machen‘: Es ist sehr wichtig dass Tiere Hörner haben um sich zu wehren. Die Tiere spüren wenn ein Wolf oder ein anderes für sie gefährliches Raubtier in der Nähe ist und werden nervös und aggressiv. Viele von euch finden wahrscheinlich „oh jöööh, so ein herziges Tierchen darf man doch nicht töten“. Aber was würdet denn ihr machen wenn plötzlich ein Wolf vor eurem Haus am helllichten Tag durchspazieren würde?! Oder mehrere?! Man müsste mal nur einen Wolf abschiessen und man hätte dieses Problem nicht mehr, da sie dann Angst von uns haben. Die Wölfe vermehren sich extrem schnell und darum werden die Probleme immer grösser.

    Ps: im Spick mit dem Thema Wolf wurde der Wolf immer als herzig und ängstlich bezeichnet aber bei uns ist es das Gegenteil.

  6. Es hat schon 50 Wölfe nur in Graubünden. Allein in Obersaxen schon 20. Es wurden DIESES JAHR schon DOPPELT SO VIELE TIERE GERISSEN. Diese Bilder sehen aber gar nicht schön aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.