Was ist eigentlich ein Budget?

Fragen zum Geld

Bild: © ADragan / shutterstock.com

Vielleicht hast du auch schon gehört, wie jemand sagt: «Das passt nicht in mein Budget.» Gemeint ist, dass man sich etwas im Moment nicht leisten kann. Ausgesprochen wird das Wort so: «Büdschee». Es kommt vom altfranzösischen Wort bougette für Lederbeutel, das aus dem lateinischen Wort bulga entstand: Geldsack. Ein Budget macht man, um seine Einnahmen und Ausgaben zu planen. Das machen unter anderem Firmen.

Sie schätzen ihre Einnahmen im nächsten Jahr und berechnen ihre Ausgaben. Dann wissen sie, ob sie zum Beispiel genügend Geld für eine neue Maschine oder mehr Personal haben oder nicht. Aber auch Privatpersonen «budgetieren». So wissen sie, wie viel Geld für Ferien oder den Wocheneinkauf zur Verfügung steht. Denn wer mehr ausgibt als er einnimmt, hat früher oder später Schulden. Du kannst das selbst üben – mit deinem Sackgeld. Dort weisst du genau, wie viel du bekommst und kannst ausrechnen, was du dir damit leisten kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.